Feuchtgebiete

Ein Mausclick auf das Bild öffnet die Beschreibung im PDF-Format

Bestandesaufnahme,
Dokumentation im PDF-Format
Objekt-Beschreibung aus Dokument:
Dokument: «Kommunale Verordnung über den Natur- und Landschaftsschutz»«Kommunale Verordnung über den Natur- und Landschaftsschutz»
der Gemeinde Schönenberg aus dem Jahr 1986.
Aktueller Zustand:
Objekt N1

Objekte N1a, N1b, N1c

Feuchtgebiete nördl. Wisserlen 689.35/228.35/650
(Grundstück Kat.-Nr. 256619).

Einzigartiges Hangriet in drei Teilen, Kleinseggenrasen neben feuchten Fettwiesen.

Objekt N2

Objekt N2

Feuchtgebiet östl. Aesch 690.0/228.5/670
(Grundstück Kat.-Nr. 456, 457, 458 und 460).

Riedrest mit Pfeiffengraswiese, zum Teil Torf.

Objekt N3

Objekt N3

Feuchtgebiet östl. Buebheini 690.15/22.0/690
(Grundstück Kat.-Nr. 1769, 2599).

Kleiner Rest eines ehemals grossen Rieds mit Davallseggenrasen mit mäandrierendem, bestocktem Bachlauf.

Objekt N4

Objekt N4

Feuchtgebiet westl. Neuhof, 691.4/226.97/710
(Grundstück Kat.-Nr. 788).

Tiefe Geländemulde, an der tiefsten Stelle liegt ein kleines Ried mit Pfeifengras und Kleinseggenrasen. Das Ried ist von einem Netz von Entwässerungsgräben durchzogen, welche das Wasser östlich Richtung Neuhof ableiten.

Objekt N5

Objekte N5a, N5b

Feuchtgebiet südl. Gschwändmatt 692.0/226.9/710
(Grundstück Kat.-Nr. 73, 75, 76, 77, resp. 57, 58, 61, 62, 63, 64, 69, 1328 und 2409).

Zwei Riedmulden mit Pfeifengras- und Grosseggenflächen, daneben auch verschiedene Nährstoffzeigende Pflanzengesellschaften wie Hochstaudenfluren, Knotenbinsenried, Rohrkolbenstand.

Objekt N6

Objekt N6

Feuchtgebiet Matten 691.0/227.75/690
(Grundstück Kat.-Nr. 9).

Schöne Pfeifengras-Streuwiese mit Hochstaudensaum. Besonders wertvoll wegen Nähe zu Dorf und Schulhaus.

Objekt N7

Objekt N7

Feuchtgebiet nördlich Mittler-Langwies 690.85/228.6/700
(Grundstück Kat.-Nr. 1595).

Kleines, aber wertvolles Ried mit Wollgräsern und Knabenkraut (Orchidee).

Objekt N8

Objekte N8a, N8b

Feuchtgebiete westlich Täglischür 691.5/228.2/680
(Grundstück Kat.-Nr. 712, 173, 2365).

Ried in zwei Teilen mit Grossseggen-, Kleinseggen- und Pfeiffengrasbeständen (unter Schutz gestellt gemäss GRB vom 13.11.1973).

Objekt N9

Objekt N9

Feuchtgebiet nördlich Täglischür 691.6/228.2/680
(Grundstück Kat.-Nr. 2739 und 2742).

Wertvolles Hangried mit schönem Kleinseggengras (unter Schutz gestellt gemäss Gerichtsbeschluss GRB vom 13.11.9173 bzw. Regierungsratbeschluss RRB Nr.)