Gelbbauchunkenförderung am Zimmerberg

Der Naturschutzverein Schönenberg hatte im Mai 2014 zugesagt, das Unkenförderprojekt am Zimmerberg finanziell zu unterstützen.

Das Projekt Gelbbauchunkenförderung am Zimmerberg

Das Projekt «Gelbbauchunkenförderung am Zimmerberg» hat zum Ziel, die noch vorhandenen Gelbbauchunken-Populationen durch den Bau geeigneter Kleinstgewässer in einem Teilgebiet der Region Zimmerberg (Gemeinden Horgen, Hütten, Hirzel, Richterswil, Schönenberg und Wädenswil) zu stärken und der Art die Möglichkeit zu bieten, sich längerfristig wieder zu verbreiten.

Trägerschaft des Projekts ist die karch (Koordinationsstelle für Amphibien- und Reptilienschutz in der Schweiz). Die Projektleitung wurde an das Planungsbüro Schlitner Landschaftsplanung vergeben. Das Büro verfügt über Erfahrung in der Umsetzung von Gelbbauchunken-Projekten und kennt die Region durch die Umsetzung von Vernetzungsprojekten.

Gelbbauchunken fördern

Als guter Lebensraum für Gelbbauchunken gelten Landschaften, welche ein Mosaik aus offenen Bereichen mit Tümpeln und geschlosseneren Bereichen mit Wäldern oder Gebüsch aufweisen. Gelbbauchunken nutzen, wie viele andere Amphibien auch, Gewässer für die Fortpflanzung. Sie bevorzugen dabei sich stark erwärmende, schlammige und temporäre kleine Gewässer, also Tümpel oder langlebige Pfützen, die über mehr als 3 Wochen Bestand haben. Natürlich besteht dabei die Gefahr, dass die Larven beim vorzeitigen Austrocknen der Pfütze sterben. Trotzdem sind die Unken auf diese temporären Tümpel spezialisiert, da in solchen Gewässern weniger Prädatoren vorkommen. Ein dauernd wasserführender Gartenteich hat für Gelbbauchunken keinen Wert als Kinderzimmer, da die wenigen Larven keine Feindvermeidungsstrategien haben und schnell gefressen würden. Ausserhalb der Laichperiode sind die Tiere auch an Land unterwegs. Dort sollte es tendenziell feucht sein und es müssen Verstecke wie Totholz oder Krautsäume vorhanden sein. Die Jungtiere sind sehr wanderfreudig und besiedeln gerne neue geeignete Lebensräume.

Trägerschaft und FachberatungAuftragnehmer/Projektleitung

Koordinationsstelle für
Amphibien und Reptilien (karch)
Passage Maximilien-de-Meuron 6
CH-2000 Neuchâtel

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
www.karch.ch

Michael Schlitner
Schlitner Landschaftsplanung
Vordere Ferneggstrasse 3
8824 Schönenberg

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
www.schlitnerlandschaftsplanung.ch